Hans-Heinrich Dieter

Junge Union f├╝r Merz   (03.11.2020)

 

Friedrich Merz hat die Mitgliederbefragung der Jungen Union gewonnen und wird damit bei seiner Kandidatur f├╝r den Parteivorsitz offiziell von der Jungen Union unterst├╝tzt werden. Merz erhielt 7773 der abgegebenen Stimmen, das entsprach einer Mehrheit von 51,95 Prozent; auf dem zweiten Platz folgte Norbert R├Âttgen mit 4185 Stimmen (28,1 Prozent) vor Armin Laschet mit 2971 Stimmen (19,95 Prozent). Das ist sehr eindeutig und best├Ątigt die bisherigen Umfragewerte f├╝r Merz

Und das zeigt doch auch sehr eindeutig, wie unrecht die Hetz-Journaille mit ihren Attacken auf Merz hat. Oder wollen diese Journalisten auch die Mitglieder der Jungen Union verleumden und als tumbe ÔÇ×Sauerland-Trump-Anh├Ąnger“ beleidigen? Oder wollen stark schw├Ąchelnde Journalisten wie B. Kohler der Jungen Union unterstellen, sie wollten ÔÇ×die gute alte Zeit“ zur├╝ck? Die jungen Parteimitglieder haben die Nase voll vom verkrusteten ÔÇ×Merkel-Establishment“. Sie wollen einen Neuanfang mit einer zukunftsorientierten Partei der Mitte und sie wissen mehrheitlich, dass das nur mit dem unabh├Ąngigen Friedrich Merz geht!

Ich habe in meinem letzten Kommentar zur Hetz-Journaille die FAZ lobend erw├Ąhnt. Ich bin als liberal-konservativ eingestellter B├╝rger bisher ein treuer FAZ-Leser und habe FAZ (+) abonniert. Nachdem ich aber – auch im Zusammenhang mit der Berichterstattung zu Merz - feststellen musste, dass sich B. Kohler inzwischen zusammen mit Altenbockum und anderen im ÔÇ×Dunz“-Kreis der unfairen Journalisten ausl├Ąsst, muss ich diese positive Feststellung relativieren: Einer der wenigen verbliebenen guten, objektiven und ausgewogen kommentierenden Journalisten der FAZ ist nach meiner Einsch├Ątzung Reinhard M├╝ller. Wenn die Qualit├Ąt der FAZ weiterhin nachl├Ąsst, werde ich mein Abonnement k├╝ndigen und die FAZ meiden!

Herzlichen Gl├╝ckwunsch an Friedrich Merz und herzlichen Dank an den CDU-Nachwuchs f├╝r den mehrheitlich gezeigten gesunden, politischen B├╝rgerverstand!

(03.11.2020)

 

Bei Interesse an der Thematik lesen Sie auch:

http://www.hansheinrichdieter.de/html/hetz-journaille.html

http://www.hansheinrichdieter.de/html/typischcdu.html

 

 

nach oben

 

zur├╝ck zur Seite Kommentare