Hans-Heinrich Dieter

Skandinavien III    Mai/Juni 2012

Finnland  Juni 2012

 

Ruissalo Faehre

 

Helsinki ist ein Tor zu Finnland. 2008 konnten wir schon sehr schöne Regionen Suomis kennenlernen.

Wenn man die FĂ€hre von Tallinn ĂŒber den Finnischen Meerbusen durch die SchĂ€ren nach Finnland nimmt, dann ist Helsinki ein Tor, durch das man gerne in dieses schöne und interessante Land tritt. Man macht fast direkt an den Esplanaden fest und ist schnell im ĂŒberschaubaren Zentrum, das man gut zu Fuß erwandern kann.

Helsinki Esplanaden

Esplanaden

 

Helsinki Parkanlage

in den Parkanlagen der Esplanaden

 

Helsinki Brunnen

 elegante Damen

 

Helsinki Dom

der Dom

 

Helsinki Regierungspalais

das Regierungspalais

 

Helsinki Universitaetsbibliothek

und die UniversitÀtsbibliothek

 

Helsinki Fischmarkt

Die Markthalle ist am Sonntag geschlossen, deswegen fahren wir hungrig weiter in die SĂŒdschĂ€ren.

 

EkenĂ€s ist ein hĂŒbscher kleiner Ort fĂŒr einen Spaziergang.

 

Ekenaes Stadshus

das Stadshus

 

Ekenaes Holzhaeuser

schöne alte HolzhÀuser

 

Ekenaes rotes Haus

und hier fĂŒr Neugierige ein ideales HĂ€uschen mit Rundumblick

 

ein schöner Sporthafen darf in den SĂŒdschĂ€ren auch nicht fehlen:

Ekenaes Marina

 

Hanko ist mit seinen Villen mit SchÀrenblick eine Spur eleganter.

 

Hanko Holzvillen

 

Hanko Holzvillen

 

Hanko Holzvillen

 

Hanko Kirche und Wasserturm

Schönheitswettbewerb

 

Hanko Rathaus

Das Rathaus wirkt fĂŒr den kleinen Ort etwas ĂŒberdimensioniert:

 

Hanko Moekki

Wer seine Ruhe haben will, zieht sich in eine SchĂ€renhĂŒtte zurĂŒck

 

Perniö hat eine schöne Feldsteinkirche mit dem charakteristischen einzelstehenden Turm und gepflegten SoldatengrĂ€bern, in Landesfarben geschmĂŒckt.

 

Pernioe Kirche

 

Pernioe Kirchturm

 

Pernioe Friedhof

 

Die alte Holzkirche von YliskylÀ aus dem Jahr 1756 liegt am Weg nach Salo:

Yliskylae Kirche

 

Yliskylae Kirchturm

 

Der Friedhof von YliskylÀ ist der Àlteste noch betriebene Friedhof Finnlands.

Yliskylae Friedhof

 

Der Weg nach Turku ĂŒber Halikko fĂŒhrt durch schöne Landschaft:

Halikko

 

Faehre bei Kaskoe

und ohne FÀhren geht es in den SchÀren nicht, hier bei Kaskö.

 

Die Ă€lteste Stadt Finnlands und ehemalige Hauptstadt, Turku, hat wenige SehenswĂŒrdigkeiten.

Der Dom ist die einzige Großkirche in Finnland, die der frĂŒhen Backsteingotik zugeordnet werden kann.

Turku Dom

 

Turku Dom

 

Turku Kogge

Die Kogge darf in finnischen Kirchen nicht fehlen.

 

Von Turku aus kann man herrliche SchĂ€renausflĂŒge machen und die faszinierend schöne Landschaft genießen. Hier zwei EindrĂŒcke aus Ruissalo:

 

Ruissalo

 

Ruissalo

 

Naantali ist sehr sehenswert.

 

Naantali Strasse

 

Naantali Boote

 

Naantali am Hafen

 

Naantali Holzhaus

 

Naantali Holzhaus

 

Die Speisenkarte eines Restaurants an der Flaniermeile von Naantali ist weniger verlockend. Will man eine Grilli-Bratwurst fĂŒr 15,50 Euro essen?

Naantali Speisekarte

 

Da spendet man eher etwas in der Kirche des Ortes in die grĂ¶ĂŸte Kollektenbox, die wir je gesehen haben.

 

Naantali Kollektenkiste

 

Schöne, stattliche HolzhĂ€user sind typisch fĂŒr die Gegend:

 

Merimasku

 

Merimasku

 

Und sie werden tatsÀchlich auch aus Holz gebaut:

Merimasku Hausbau

 

Der kleine Urlaubsort Uusikaupunki hat beides, eine ansehnliche neugotische Backstein-Basilika und schöne Landschaft:

 

Uusikaupunki Kirche

 

Archipel Uusikaupunki

 

Archipel Uusikaupunki

 

PyhÀmaa hat eine turmlose alte Holzkirche von 1652 mit gut erhaltenen Malereien.

 

Pyhaemaa Wegkirche 2008

Dieses Bild ist von unserem Besuch 2008

 

Pyhaemaa innen

 

Wie in Finnland nicht anders zu erwarten, bedecken Adam und Eva ihre BlĂ¶ĂŸe mit Sauna-Wedeln (so wurde die Malerei erklĂ€rt).
Und Sankt Georg hat offensichtlich Spaß an seiner Arbeit:

Pyhaemaa innen

 

In PyhĂ€maa haben die Menschen darĂŒber hinaus offenbar Sinn fĂŒr Schönes und Lustiges:

Pyhaemaa Blumen

 

Pyhaemaa Garten

 

 

Rauma, die drittĂ€lteste Stadt Finnlands, hat das grĂ¶ĂŸte zusammenhĂ€ngende Holzhausareal Skandinaviens, das wir auch 2008 schon besucht haben. Rauma bietet aber auch kitschig-schöne SonnenuntergĂ€nge in den SchĂ€ren,

Rauma Sonnenuntergang

 

lauschige Parkanlagen,

Rauma Park

 

interessante Holzbrunnen,

Rauma Holzbrunnen

 

 Reste einer gewaltigen Feldsteinkirchenmauer,

Rauma Feldsteinkirchenmauer

 

die Heilig-Kreuz-Kirche,

Raum Heilig-Kreuz-Kirche

 

und eine strenge Dame, die alles im Blick hat:

Rauma Heilig-Kreuz-Kirche mit Skulptur

 

Die Rentner von Rauma treffen sich ziemlich frĂŒh am Rathaus und haben alles im Griff:

Rauma Rathausplatz

 

 

Die Industrie- und Handelsstadt Pori hat als Haupt-Attraktion das große Einkaufszentrum.

Pori Zentrum

 

Pori Zentrum

 

Die Kaffeebuden-Zelte dĂŒrfen nicht fehlen, denn man möchte die kurze Zeit, die man im Freien verbringen kann, nutzen.

Pori Zentrum

 

Pori Zentrum

 

Wenn man sich zurecht gefunden hat,

Pori Zentrum

 

vermitteln HĂ€userzeilen,

Pori Haeuser

 

das alte Rathaus,

Pori Altes Rathaus

 

und die neugotische Backsteinkirche

Keski-Pori-Kirche

 

dann doch noch den Eindruck einer interessanten Stadt, die ĂŒber das jĂ€hrliche Jazz-Festival hinaus etwas zu bieten hat.

Kunst in Pori

Kunst in Pori

 

Kristiinankaupunki ist eine schmucke kleine Stadt.

 

Kristiinankaupunki

 

Kristiinankaupunki Haeuser

auch hier schöne alte HolzhÀuser

 

Kristiinankaupunki-Rathaus

das Rathaus

 

Kristiinankaupunki-Brunnen

der Brunnen vor dem Rathaus

 

Besonders schön ist die Ulrika-Eleonora-Kirche:

Kristiinankaupunki-Ulrika-Eleonora-Kirche

 

Kristiinankaupunki-Ulrika-Eleonora-Kirche

 

Kristiinankaupunki-Ulrika-Eleonora-Kirche Kogge

und die Kogge darf nicht fehlen.

 

 

Die Hafen- und Industriestadt Vaasa an der engsten Stelle des Bottnischen Meerbusens macht keinen sehr einladenden Eindruck.

 

Vaasa Marktplatz

der Marktplatz

 

Vaasa am Markt

 

Vaasa Theater

 

Die spannende Regatta durch die SchÀren

Vaasa Regatta

 

Vaasa Regatta

 

geht vorbei an wenig vertrauenerweckender Industrie

Vaasa Industrie

 

und endet bei den Plattenbauten am Hafen.

Vaasa Regatta Hafen

 

Vaasa Stadthaus

das Stadthaus

 

Vaasa Markthalle

die schöne Markthalle

 

Vaasa Orthodoxe Kirche

die orthodoxe Kirche

 

Vaasa Tulpen

und Tulpenschmuck im Juni verwöhnen die Augen.

 

Und das ist in Vaasa der Hovioikeudenpuisto,

Vaasa Hovioikeudenpuisto Gerichtshof

ist doch klar: der Gerichtshof!

 

 

Der kleine Ort Uusikaarlepyy liegt idyllisch am Fluss Lapuanjoki und nahe an den SchÀren.

Uusikaarlepyy

 

Die Holzkirche ist weniger schön als interessant:

Uusikaarlepyy Kirche

 

Die VorhÀnge sind gemalt

Uusikaarlepyy Kirche

 

und wir haben noch nie so viele Wolken in einer Kirche gesehen:

Uusikaarlepyy Kirche

 

Nicht selten hÀngen solche Tagesbefehle des damaligen Oberbefehlshabers Mannerheim in finnischen Kirchen:

Uusikaarlepyy Kirche Tagesbefehl

 

Wichtiger sind allerdings Spiel- und Malecken fĂŒr Kinder:

Uusikaarlepyy Kirche Spielecke

 

Im schönen Café Brostugan kann man es sich nach dem Spaziergang gut gehen lassen:

Uusikaarlepyy Brostugan

 

 

Pietarsaari ist kein bemerkenswerter Ort, hat aber eine interessante Feldstein-Kirchenanlage

 

Pietarsaari Pedersoere Kyrka

 

mit einer ungewöhnlichen Kollektenbox:

Pietarsaari Pedersoere Kyrka Kollektenbox

 

Die wird nur noch ĂŒbertroffen durch den Geldeintreiber vor der Kirche in Haukipudas:

Haukipudas Kirche

 

 

Die Hafenstadt Kokkola hingegen hat im Viertel Nerista große und sehenswerte HolzhausbestĂ€nde:

 

Kokkola Nerista

 

Kokkola Nerista

 

Kokkola Nerista

 

Kokkola Nerista

Ein schöner Spaziergang durch Kokkola-Nerista!

 

 

Die Landschaft um Raahe und auf der Insel Hailuoto ist typisch fĂŒr die KĂŒste am nördlichen Bottnischen Meerbusen.

 

Raahe

Bucht bei Raahe

 

Hailuoto

 

Hailuoto

 

Industrie- und Windkraftanlagen gehören auch dazu:

vor Hailuoto

auf dem Festland vor Hailuoto

 

 

Oulu ist die letzte Großstadt auf unserem Weg in den Norden mit urbanem Leben. Insbesondere im Hafenbereich kann man angenehm bummeln,

 

Oulu Markthalle

wieder eine schöne Markthalle

 

Oulu Marktplatz

am Marktplatz

 

Oulu Boote

 

gut bewacht von dem gestrengen Polizisten:

Oulu Polizist am Marktplatz

 

Am Kulturhaus steht ein bemerkenswertes Denkmal, “Lauf der Zeit”,

Oulu Lauf der Zeit

 

der alte Fischer am Anfang hat sicher harte Zeiten erlebt,

Oulu Lauf der Zeit Fischer

 

der kleine Junge am Ende schaut noch etwas skeptisch, aber nicht Àngstlich in die finnische Zukunft.

Oulu Lauf der Zeit Junge

 

 

Der SĂŒden Finnlands mit Helsinki und der SchĂ€renwelt von Hanko ĂŒber Turku nach Rauma ist landschaftlich sehr schön und bietet attraktive SehenswĂŒrdigkeiten.

Von den drei Routen durch Mittelfinnland in den Norden und in die Einsamkeit Lapplands ist die WestkĂŒsten-Route von Pori ĂŒber Vaasa und Oulu nach Tornio weniger attraktiv als die Routen durch die riesigen Seensysteme Mittelfinnlands oder entlang der Ostgrenze durch Karelien.

Aber es war richtig gut, auch diesen Teil des schönen nordeuropÀischen Landes Finnland kennenzulernen.

(07.07.2012)

 

Wir setzen unsere Reise fort mit  Schweden, Norwegen und DĂ€nemark. Vorher waren wir an der Mecklenburgischen OstseekĂŒste, im Norden Polens und  im Baltikum.

 

nach oben

zurĂŒck zur Seite Reisen 2012